Kategorien
*.txt

15.txt | Tanz

Vorwort: Dies ist der fünf­zehn­te Teil eines grö­ße­ren Projekts. Ich möch­te im Rah­men von *.txt an die­sem Anfang immer wei­ter schrei­ben. Eine Idee habe ich im Kopf, aber wohin *.txt mich beglei­ten wird, das weiß ich nicht. Ich bin gespannt.

Vor. Zurück. Vor. Zurück. Vor, zurück. Vor, zurück, vor, zurück. Vor. Zurück. Ich kann nicht mehr gera­de­aus den­ken und schon gar nicht um die Kurve. Sehe ich dich vor mei­nem Auge, wird mir schlecht, wür­ge ich die Reste mei­ner Galle hoch, läuft mir dann der Restsabber aus dem Mundwinkel, ver­krampft sich mein Magen seh­nend nach dir; es ist ein gleich­mä­ßi­ger Rhythmus, ein Teufelkreis, an des­sen Ende eine Stretta in den Abgrund steht.
Vor, zurück. Links her­um im Kreis. Ein Walzer ist es nicht, und Spaß macht es auch kei­nen, aber wenn jemand schaut und fragt, ver­su­che ich mein Sambalächeln und keu­che was von Magenverstimmung.
Ein Tanz ist es, ein wil­der Tanz; ich will ihn nicht, doch die Schuhe mei­ner Taten sind ver­hext.

Wei­te­re Bei­trä­ge fin­det ihr bei Domi­nik.

Die vori­gen Tei­le mei­ner Geschich­te fin­det ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.